REFERENZEN
Seite drucken





AQUATISCHE FAUNA DES ÄSTUARS
MAKROZOOBENTHOS UND FISCHE
Eingriffsbewertung und biologisches Monitoring in Küstengewässern
2018 (2017 und 2016): Untersuchung der Qualitätskomponente Makrozoobenthos in der Tideelbe gemäß WRRL/KEMP 2016 nach AeTV/AeTV+ bzw. M-AMBI (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz / NLWKN Betriebsstelle Stade).
2018 (und 2017, 2016, 2015, 2014): Taxonomische Auswertung der benthischen Wirbellosenfauna (Makro- und Meiozoobenthos) aus den Unterläufen von Ems und Weser im Rahmen des Ästuar-Typie-Verfahrens nach Krieg (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz / NLWKN Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2017 (2014, 2012 und 2010): Untersuchung des Makrozoobenthos im Rahmen des BfG-Ästuarmonitorings an der deutschen Nordseeküste (Im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde).
2017 (und 2014): Fahrrinnenanpassung der Unterweser an die Entwicklungen im Schiffsverkehr mit Tiefenanpassung der hafenbezogenen Wendestelle. Beweissicherndes Monitoring: Makrozoobenthos 2014 und 2017 (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2017: Makrozoobenthoserfassung an der Geete im Bereich des ehemaligen Kistner Geländes in Bremerhaven (Im Auftrag von PLF Planungsgesellschaft, Bremerhaven)
2017: Untersuchung der Wasserinjektionsarbeiten in der Schwinge auf die Benthosfauna (Im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz).
2017 (seit 2016): GÜBAK-Jade - Untersuchungen zum Makrozoobenthos (Im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz).
2017 (seit 2001): Begleituntersuchungen (Erhebungen zum Makrozoobenthos und Biotopkartierungen) zur Überwachung der Verklappungstätigkeiten in ostfriesischen Inselhäfen. [Im Auftrag des Ingenieurbüros de Vries (Greetsiel) sowie Niedersachsen Ports GmbH & Co. KG (Außenstelle Norden)].
2016 (seit 2015): Gewässerökologische Beweissicherung für die Fahrrinnenanpassung: Makrozoobenthos Außenweser2015 (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2016 (seit 2015): Untersuchung der Qualitätskomponente Makrozoobenthos im Bereich des geplanten OTB (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG).
2015/2014/2011/2009/2007/2006/2004: Taxonomische Bearbeitung von Makrozoobenthosproben im Rahmen des BMU-Projektes BeoFINO II (Im Auftrag des AWI, Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung).
2012: Untersuchung des Makrozoobenthos und der Fischfauna im Rahmen der geplanten Hinterlandanbindung des Offshore Terminals Bremerhaven (Im Auftrag der BIS, Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH).
2012 (seit 2006): Begleituntersuchungen zu den vorhabensbedingten Auswirkungen auf die Besiedlung der Wattflächen im Zusammenhang mit dem Bau einer hafenbezogenen Wendestelle in Bremerhaven; Untersuchung von Makrozoobenthos und Struktur der Watten, Darstellung der Makrodynamik (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG)
2012: Untersuchung des Makrozoobenthos auf Hartsubstraten im Rahmen der Habitatkartierung der Außenweser (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz / NLWKN Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2011: Bewertung zum Vorkommen von Teredo navalis im Handelshafen in Bremerhaven im Rahmen des Projektes F + E Meile Am Handelshafen in Bremerhaven (Im Auftrag der BIS, Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH).
2011: Gewässerökologische Beweissicherung für die Weseranpassung: Makrozoobenthos-Monitoring für das Jahr 2011 nach EU-Wasserrahmenrichtlinie (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2010: Bewertung des Makrozoobenthos nach EU-WRRL: Errechnung von Referenzwerten und Bewertung vorhandener Datensätze für die niedersächsischen Übergangsgewässer in Zusammenhang mit der Anwendung des Bewertungsverfahrens M-AMBI (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie, NLWKN, Betriebsstelle Brake-Oldenburg)
2008: Klassifizierung der Wattflächen im Buhnenfeld nördlich des Containerterminals CT 4 in Bremerhaven im Zusammenhang mit der Planung von Kompensationsmaßnahmen (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG).
2008: Untersuchung des Makrozoobenthos im Rahmen der Wirkungskontrolle des Wasserinjektionsverfahrens in der Unterweser (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2007: Bearbeitung von Makrozoobenthos-Proben im Rahmen der Interkalibrationsarbeit (NEA GIG) zur WRRL. Anwendung des Bewertungssystems „AETI“ im Bereich der Tideweser. (Im Auftrag des NLWKN, Betriebsstelle Brake / Oldenburg).
2006: Wirkungskontrolle im Rahmen der Fahrrinnenanpassung des SKN –14 m Ausbaus der Außenweser: Vergleich makrozoobenthischer Besiedlung im Bereich der geplanten Wendestelle in Bremerhaven mit älteren Zeitreihen zum SKN –14 m Ausbau anhand ausgewählter Stationen (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2006: Begleituntersuchungen zu den vorhabensbedingten Auswirkungen auf sublitorale Hartsubstrate im Zusammenhang mit dem Bau einer hafenbezogenen Wendestelle in Bremerhaven (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2006 (seit 2005): Fahrrinnenanpassung der Unterweser an die Entwicklungen im Schiffsverkehr: Bestandsaufnahme und Bewertung der Makrozoobenthos-Besiedlung in der Unterweser (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2005: Überprüfung der Eignung sublitoraler Ausbringungsstandorte für Hartsubstrate mit Hilfe von Sidescan-Sonar-Methoden im Rahmen der Vermeidungsmaßnahme im Projekt CT 4 zur Vermeidung von Verlusten von Hartsubstratlebensräumen (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2005: Fahrrinnenanpassung der Unter- und Außenweser an die Entwicklungen im Schiffsverkehr: Seitensichtsonar-Untersuchungen in der Außenweser zur Darstellung und Erläuterung der Rinnensubstrate unter besonderer Berücksichtigung des Makrozoobenthos (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2005: Auswertung von Makrozoobenthos-Daten zur Wirkungskontrolle für den SKN -14 m Ausbau der Außenweser (Im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven).
2005 (seit 2003): Probenahme und Analyse im Rahmen von Daueruntersuchungen zum eulitoralen Makrozoobenthos der Wesermündung (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie / NLWKN Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
1999 (seit 1996): Maßnahmenbegleitendes Monitoring zum Makrozoobenthos im Wurster Arm (Außenweser) im Zusammenhang mit der Einbringung von Baggergut aus den Häfen in Bremerhaven in den Wurster Arm (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Hafenamtes).
1998: Biologische Bestandsaufnahmen im Wirkungsraum des Baufeldes von CT III nach weitgehendem Abschluss der Infrastrukturmaßnahmen (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Amtes).
Ökologische Bestandsaufnahmen im Zusammenhang mit Hafenbauprojekten
2016 (seit 2015): Untersuchung der Qualitätskomponente Makrozoobenthos im Bereich des geplanten OTB (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG )
2012: Untersuchung des Makrozoobenthos und der Fischfauna im Rahmen der geplanten Hinterlandanbindung des Offshore Terminals Bremerhaven (Im Auftrag der BIS, Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH).
2012 (seit 2006): Begleituntersuchungen zu den vorhabensbedingten Auswirkungen auf die Besiedlung der Wattflächen im Zusammenhang mit dem Bau einer hafenbezogenen Wendestelle in Bremerhaven; Untersuchung von Makrozoobenthos und Struktur der Watten, Darstellung der Makrodynamik (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG)
2011: Untersuchungen zum Vorkommen der Schiffsbohrmuschel Teredo navalis im Bereich des Handelshafens in Bremerhaven (Im Auftrag der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, Bremerhaven).
2011: Erheblichkeitseinschätzung für die Umfahrung der Minsener Oog (Im Auftrag des Wasser- und Schiffahrtsamtes Wilhelmshaven).
2011: Naturschutzfachliche Beiträge zum Scoping im Rahmen der Genehmigungsplanung für die Kaianlage Nordenham (Im Auftrag der Steelwind Nordenham Projekt GmbH).
2009: Gutachten zur naturschutzfachlichen Beurteilung für das Vorhaben der Materialverklappung aus den Liegewannen der Stromkaje Bremerhaven in der Außenweser (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG).
2008: Kompensationsplanung im Rahmen der Sanierung der Geeste-Spundwand der Marineoperationsschule Bremerhaven (Immobilien Bremen).
2008: Klassifizierung der Wattflächen im Buhnenfeld nördlich des Containerterminals CT 4 in Bremerhaven im Zusammenhang mit der Planung von Kompensationsmaßnahmen (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG).
2006: Begleituntersuchungen zu den vorhabensbedingten Auswirkungen auf sublitorale Hartsubstrate im Zusammenhang mit dem Bau einer hafenbezogenen Wendestelle in Bremerhaven (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2005: Überprüfung der Eignung sublitoraler Ausbringungsstandorte für Hartsubstrate mit Hilfe von Sidescan-Sonar-Methoden im Rahmen der Vermeidungsmaßnahme im Projekt CT 4 zur Vermeidung von Verlusten von Hartsubstratlebensräumen (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2005: Neubau der Kaiserschleuse in Bremerhaven: Benthoserfassung, Biotop- und Strukturkartierung sowie Auswirkungsprognose zum geplanten Schlepperhafen in Bremerhaven (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2005 (seit 2004): Contract for Consulting Services for Supervision of the Klaipeda Port Entrance Channel Dredging and Sunken Wreck Removal Works. Beratung als Ecological Expert (Im Auftrag der BLG Consult GmbH).
2005 (seit 1993): Untersuchungen zur benthischen Wattfauna (Makrozoobenthos) im Rahmen der Erweiterung des Containerterminals Wilhelm Kaisen. CT III in Bremerhaven (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2004: Teilverfüllung des Wendebeckens im Überseehafen Bremerhaven. Untersuchungen der benthischen Wirbellosen. Bewertung der aktuellen Funktion des Wendebeckens für die Fischfauna als potenzieller Laich oder Aufzuchtstandort (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2002: Bestandsaufnahme des Makrozoobenthos im Bereich des geplanten Containerterminals CT 4 in Bremerhaven. Besiedlung der sublitoralen Hart- und Weichböden, Buhnen und supralitorale Uferstrukturen (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2001: Vorkommen der Schiffsbohrmuschel (Teredo navalis) in den Häfen Bremerhavens - Nachweis und Schadensbegrenzung. Recherche und Auswertung von Verfahren zum Nachweis und zur Schadensvermeidung und -begrenzung (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Hafenamtes, Bremerhaven).
2001: Bestandsaufnahme und Bewertung des Makrozoobenthos im Zusammenhang mit der geplanten Erweiterung des Sportboothafens Juist (Seebrücke Juist) [Im Auftrag des Ingenieurbüros Manzenrieder und Partner (IMP, Oldenburg)].
2000: Nördliche Ergänzung des Containerterminals in Bremerhaven um einen weiteren Großschiffsliegeplatz (C T IIIa). Aufarbeitung und gezielte Auswertung der faunistischen Daten zur Wattfauna (Makrozoobenthos) in den Buhnenfeldern vor Weddewarden. (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Hafenamtes).
1997 (seit 1996): Ökologische Untersuchungen im Überseehafengebiet von Bremerhaven; Bewertung des Bestandes und Erarbeitung von Vorschlägen für ökologische Optimierungsmaßnahmen (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Amtes Bremerhaven).
Fachstudien – Literaturrecherchen - Szenarien
2018: Revitalisierung des ehemaligen Kistnergeländes - Auswirkungen des Vorhabens auf die Bewirtschaftungsziele nach Wasserrahmenrichtlinie (Im Auftrag des Magistrats der Stadt Bremerhaven, Stadtplanungsamt)
2018 (seit 2017): Teredobefall Neuer Hafen in Bremerhaven (Im Auftrag der Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen mbH & Co. KG)
2017 (seit 2016): Verteilung benthischer Biotope im Küstenmeer (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Betriebsstelle Brake / Oldenburg).
2015: Leitfaden zur Berücksichtigung der saisonalen Lebensraumfunktionen von Fischen, Neunaugen und Schweinswal bei Bau- und Unterhaltungstätigkeiten im Bereich des Gewässers Tideweser (Im Auftrag von Martine Marchand, Mitglied der Bürogemeinschaft naturRaum, Bremen).
2015: Hafenunterhaltung Weener - Pilotvorhaben zur verträglichen Rückführung der Hafensedimente in den Sedimenthaushalt der Ems _ Studie zur Fischfauna (Im Auftrag des Ingenieubüros IDV GbR, Krummhörn).
2014 (seit 2011): Fachbeitrag 1, Natura 2000 für den Integrierten Bewirtschaftungsplan für das Ems-Ästuar. Erarbeitung des Fachbeitrags für die aquatischen und terrestrischen Bereiche des Ästuars (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2013: Müll-Eintrag in die Nordsee über die Ästuare von Elbe, Weser, und Ems und Müll-Vorkommen im Jadebusen im Jahr 2013 anhand von Hamenfängen: Datenauswertung und Berichterstellung (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz / NLWKN Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2011 (seit 2008): Fachbeitrag 1 „Natura 2000“ für den aquatischen und terrestrischen Bereich der Natura 2000-Gebiete der Tideweser in Niedersachsen und Bremen sowie Auswertung der Nutzungen und Ziele der Fachbeiträge 2 bis 8 vor dem Hintergrund Natura 2000 und WRRL (Im Auftrag des NLWKN, Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2011: Vergleich der Klassifizierung der Bewertungsverfahren M-AMBI und AETV (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Betriebsstelle Brake / Oldenburg).
2010: Identifizierung von Potenzialflächen für die Entwicklung und Schaffung von Hartsubstratlebensräumen in der Außenweser im Rahmen des INTERREG IV B Projekts „Tidal River Development“ (TIDE) (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2010: Bewertung des Makrozoobenthos nach EU-WRRL: Errechnung von Referenzwerten und Bewertung vorhandener Datensätze für die niedersächsischen Übergangsgewässer in Zusammenhang mit der Anwendung des Bewertungsverfahrens M-AMBI (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie, NLWKN, Betriebsstelle Brake-Oldenburg)
2008: Nördliche Erweiterung des Containerterminals CT III Begleituntersuchungen 2008. Darstellung der Höhenentwicklung der Prielsysteme auf der Tegeler Plate (Im Auftrag der bremenports GmbH & Co. KG).
2007 (seit 2005): Ausarbeitung eines Bewertungssystems nach Wasserrahmenrichtlinie für das Makrozoobenthos des Weserästuars. (Im Auftrag des NLWKN Betriebsstelle Brake / Oldenburg).
2006: Expertise zur ökologischen Bewertung der Verwendung von Kupferschlacke-Steinen im Wasserbau bei Kompensationsmaßnahmen im oligohalinen Bereich. (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2005: Erstellung einer relationalen Datenbank für Makrozoobenthosdaten des Weserästuars. (Im Auftrag des NLWKN Betriebsstelle Brake-Oldenburg).
2005: Bau einer hafenbezogenen Wendestelle – Konzeptionelle Grundlagen für die Kompensationsansätze und Aufwertungsmöglichkeiten für Wanderfische im Weserästuar. (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2004: Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Flusseinzugsgebiet der Weser. Zusammenstellung und Aufarbeitung der verfügbaren Benthosdaten aus dem Weserästuar als Grundlage für ein Bewertungssystem der benthischen Gemeinschaften nach WRRL im Übergangsgewässer und tideoffenen Binnengewässer. Forschungs- und Entwicklungsauftrag. (Im Auftrag des Niedersächsischen Landesamtes für Ökologie).
2004: Teilverfüllung des Wendebeckens im Überseehafen Bremerhaven. Stellungnahme zur grundsätzlichen Eignung von "Steingärten" als Minimierungs- oder Kompensationsmaßnahme und Beurteilung zur Eignung im Bereich des Wendebeckens. (Im Auftrag der bremenports consult GmbH).
2000: Nördliche Ergänzung des Containerterminals in Bremerhaven um einen weiteren Großschiffsliegeplatz (C T IIIa). Aufarbeitung und gezielte Auswertung der faunistischen Daten zur Wattfauna (Makrozoobenthos) in den Buhnenfeldern vor Weddewarden. (Im Auftrag des Hansestadt Bremischen Hafenamtes).
1994: Studie zur ökologischen Situation der Ästuare von Eider, Elbe, Weser und Ems; Erarbeitung einer ökologischen Bestandsaufnahme mit ersten Vorschlägen zur ökologischen Revitalisierung der Auen. (Im Auftrag des World Wide Fund for Nature - WWF).